Die Kraft der positiven Bewegung Zarabande – Zentrum fuer Dynamische Entspannung  
Was ist die Rossini-Methode?
Hintergrund
Seminare und Veranstaltungen
Aus- und Fortbildung
Individuelles Intensivtraining / Rossini-Therapie
Die Rossini-Reise auf CD
Unser Zentrum
Kontakt und Anmeldung
Presseberichte
Links
Home
Impressum
 
Basisausbildung zum Coach
für Dynamische Stresslösung
Leitung: Dipl.-Psych. Peter Bergholz
(Stand: Oktober 2012)
 
Vorbemerkung: Dynamische Entspannung und „Rossini-Methode"
 
Wir sprechen in diesem neuen Ausbildungsplan durchgäng von "Dynamischer Entspannung" (DE). Dieser Begriff schließt die Rossini-Methode ein.
 
I        Die Basisausbildung eignet sich für Menschen, die …
  • im engeren oder weiteren Sinne im Gesundheits- oder Therapiebereich oder auch in der Pflege tätig sind  (z.B. Psychologen, Krankenschwestern, Hebammen, Physiotherapie, Altenpfleger, Ärzte, Massage, Beratung, Heilpraktiker, Mitarbeiter im Hospizbereich u.a.),
  • nach neuen Wegen und Zugängen für die Arbeit mit Kindern, Schülern und Jugendlichen suchen,
  • bereits mit Einzelnen oder Gruppen arbeiten, sich aber Ergänzungsmöglichkeiten für die eigenen methodischen Ansätze wünschen (z.B. Yoga, AT, Achtsamkeitstraining, Progres­sive Muskelentspannung, Meditation u.a.).
Die Basisausbildung ist aber auch geeignet für Menschen, die auf eine intensive Weise und über längere Zeit hinweg etwas für die eigene persönliche Entwicklung tun möchten.
II         Ziele der Basisausbildung
 1.           Sie  lernen die Winning Moves und die verschiedenen Anwendungsprogramme kennen, deren Stärken und Grenzen. Sie werden in der gemeinsamen Zeit  immer wieder Momente des Inneren Einklangs erleben und dann Wege finden, dieses Prinzip auch in Ihrem privaten und beruflichen Leben zu verwirklichen.
2.            Dann lernen Sie, diese Erfahrungen weiterzugeben, Andere für die Winning Moves zu interessieren, diese auf gut nachvollziehbare Weise zu erklären und entsprechende Einheiten anzuleiten.
3.            Dabei stehen Ihnen sowohl strukturierte Vorgaben (siehe: die Sechs Reisen der DE) zur Verfügung als auch ein Pool von Elementen, die Sie auf Ihre eigene Art und Weise miteinander sowie auch mit anderen Ansätzen (z.B. Yoga, Physiotherapie, Achtsamkeitstraining usw.) verbinden können.
4.            Sie erwerben Grundkenntnisse über die wichtigsten neurobiologischen und psychologischen Hintergründe, so dass Sie in der Lage sind, die Wirkungszusammenhänge der Dynamischen Entspannung zu erläutern. 
5.            Wichtig für die Arbeit mit Gruppen ist auch der Austausch der Teilnehmer über die Einklangs-Erfahrungen.  Sie lernen dieses wesentliche Element so in Ihre DE-Kurse einzubringen, dass Ihre Teilnehmer die Bedeutung der Einklangs-Erfahrungen für ihre jeweilige Lebenssituation erkennen und sie als Schritt nach vorne einordnen können.
 
III        Praxis und Theorie in der Basisausbildung
Sicherheit in der Anwendung zu entwickeln steht im Vordergrund. Denn nur das Gefühl, aus dem Vollen schöpfen zu können, macht die Arbeit als Gruppenleiter/in oder Coach zu einem Vergnügen. Sie sollen die Winning Moves verstehen, vermitteln und Ihre Teilnehmer begeistern, inspirieren und anleiten können! Und Ihnen ermöglichen, die Erfahrungen in einen sinnvollen Kontext zu bringen. Darum ist die Ausbildung einerseits sehr praxisorientiert, enthält aber andererseits auch Einführungen in das notwendige Hintergrundwissen.
Dabei streben wir eine Aufteilung 50:30:20 an:
50%: Selbsterfahrung mit den Winning Moves
30%: Einüben mit anderen Teilnehmern
20%: Theorie (siehe die sechs Theorieblöcke unten)
 
IV       Zyklischer Aufbau der Basisausbildung
Die Arbeit mit den Winning Moves bildet den inneren Kern der Basisausbildung. Sie ist in jeder der sechs Ausbildungseinheiten das dominierende Thema.
Die Vermittlung von Grundkenntnissen zur Anleitung von DE-Gruppen, zur Präsentation, zum Aufbau und zur Gestaltung von Kursstunden ist ebenfalls ein durchlaufendes Thema  in allen Seminaren.
Dazu kommen sechs verschiedene Theorieblöcke. Sie geben den Ausbildungswochenenden jeweils ihr Thema. Diese Themen bauen nicht aufeinander auf. Jedes Ausbildungswochenende bildet eine in sich geschlossene Einheit und setzt keine Kenntnisse aus anderen Theorieblöckenvoraus.
Daher ist ein Einstieg in die Basisausbildung zu jedem Kurswochenende möglich. Die in einem Zyklus versäumten Themen können im nächsten Zyklus besucht werden.
 
1.       Das Mittelpunkts-Thema: Die Praxis der Winning Moves (WM's)
Wir haben im Laufe der letzten 20 Jahre gute Erfahrungen damit gemacht, die verschiedenen Themen nicht schematisch zu vermitteln, sondern dynamisch. Aus den jeweiligen Situationen heraus. Damit sich Routinen entwickeln können, werden manche Themen/Abläufe im Laufe der Wochenenden häufiger wiederholt.
 
·                    Wie erkläre ich die WMs?
·                    Wie mache ich die Teilnehmer neugierig auf WMs?
·                    Wie ermögliche ich schnelle Erfolgserlebnisse?
 
·                    Mit den WMs positive Gefühle herbeiführen
·                    Wie WMs innere Spannungen lösen
·                    Wie WMs Gedanken beeinflussen können
·                    Wie WMs in den Innere Einklang führen
 
·                    Winning Moves und Musik
·                    WMs und Innere Bilder
·                    Gemeinsame WMs  / Die Erfahrung von Resonanz
 
·                    Die Hotspots als Quelle der WMs
·                    Die Hotspots als Tor zum Unbewussten
 
Zur Praxis der Winning Moves gehört auch deren Anwendung in den sechs "Reisen der Dynamischen Entspannung"
Das Kiefer-Musik-Training
„Ich fühle mich wie Gott in Frankreich.“
Sie müssen nicht länger die Zähne zusammenbeißen. Jetzt entdecken und nutzen Sie die Wirkung eines lockeren Kiefers. Alles beginnt mit dem Kiefer, er ist der Schlüssel für jede Entspannung. Und wenn Musik dazukommt, wird alles ganz leicht.
 
Die Entspannung der Hotspots
 „Ich bin der Dirigent meines Lebens.“
Dieses Lebensgefühl verleiht Zuversicht und Selbstvertrauen. Das Nervensystem macht es möglich, es muss nur richtig angeregt werden. Auf dieser Reise gelingt das durch Entspannung und Belebung von sieben wichtigen Gelenken, den Hotspots.
 
Das Nimm2-Training
„Ich bin ich – und das ist gut so!“
In diesem Training lernen Sie die Einklangsbewegungen kennen. Es sind sanfte, weiche Bewegungen, die den Organismus in eine gute Stimmung versetzen.
 
Die blaue Reise in den Inneren Einklang
„So, wie es ist, ist es richtig“
Die blaue Reise führt auf eine ruhige und meditative Weise in den wunderbaren Zustand des Inneren Einklangs.
 
Die rote Reise in den Inneren Einklang
„Ich mache es, ich schaffe es, es wird gelingen!“
Auch die rote Reise bringt Sie in tiefe Einklangszustände. Der Weg dorthin ist jedoch – im Vergleich zur blauen Reise – aktiver, rhythmischer und kürzer.
 
Bewegtes Mentaltraining
„Das nächste Mal sage ich Nein!“
Das Bewegte Mentaltraining nutzt ebenfalls die Kraft der Positiven Psychomotorik. Einfach mal deutlich NEIN sagen – das gelingt mithilfe des Bewegten Mentaltrainings von Mal zu Mal leichter.
 
2.       Theorie
Die folgenden Theorieblöcke verteilen sich über die sechs Ausbildungstermine und werden immer wieder mit passenden Übungs- und Selbsterfahrungselementen verknüpft.
 
Der Innere Einklang
Glück erlebt man in den Momenten, in denen man seine Aufmerksamkeit auf etwas Angenehmes richtet. (Daniel Kahneman)
Der Innere Einklang  stoppt jeden Stress- und Angstgedanken, löst Spannungsschmerzen, macht die Psyche stark und hält uns gesund. Dieser Zustand wird auch als Flow (Psychologie) oder Herzkohärenz (Medizin) bezeichnet.
Im Inneren Einklang geht es Ihnen gut. Sie fühlen sich wohl in Ihrer Haut, entspannt und gelöst, immun gegen Stressgedanken und Schuldgefühle. Sie hören mehr auf Ihren Bauch, und der Kopf wird frei für die wichtigen persönlichen Lebensthemen. Solche, die dem Leben Sinn geben.
Der Innere Einklang entsteht im Hirn. Welche neurobiologischen Prozesse lösen den Inneren Einklang aus?
Der Einklang zwischen Bauch, Herz und Kopf. Intuition, Gefühl und Verstand.
 
Stress-Prozesse erkennen und stoppen
Wir können den Stress dieser Welt nicht abschaffen, aber wir können unseren Umgang mit Stress-auslösenden Situationen verändern.
Stimulierender und schädlicher Stress.
Stress entsteht, wenn das Nervensystem nicht mehr rund laufen kann.
Was belastet und schwächt das Nervensystem?
Stiller Killer Stress. Körperliche und psychische  Auswirkungen
Das Wahrnehmen und Erkennen von Stressprozessen.
 
Die Kraft der Positiven Psychomotorik
So wie wir uns bewegen, so fühlen und so denken wir!
Diese Entdeckung der Hirnforschung öffnet ganz neue Möglichkeiten für Therapie, Coaching, Entspannung, Mentaltraining und ist die Basis der Dynamischen Entspannung. Schon die alten Philosophen, Krieger, Indianer und Mönche nutzten die Positive Psychomotorik.
Sich wiederholende Krisen (Beziehungen, Motivation, Erkrankungen) sind die Folgen von Grundblockaden. Sie spiegeln sich in Bewegungsgewohnheiten wieder und  können an dieser Schnittstelle auch verändert werden.
So wie wir mit angespannten Bewegungen unsere Stress-Gedanken selbst produzieren, so können wir mit positiven Bewegungen in den Inneren Einklang umschalten.
·         Wann ist eine Bewegung eine positive Bewegung?
·         Die Neurobiologie der Positiven Psychomotorik
·         Äußere werden zu Inneren Bewegungen
·         Wie erkenne ich die Wirkung meiner Bewegungen?
·         Wahrnehmung und Beschreibung von Bewegungsmustern
·         Meine Bewegungsmuster im Kontext meiner Biografie
 
Wie die Winning Moves das Nervensystem beeinflussen
"Lass die Psyche in Ruhe, sie will sowieso so bleiben wie sie ist.
Nutze lieber die phantastischen Möglichkeiten des Nervensystems!"
 
Aufbau und Funktionsweise des Nervensystems.
"Das Leben ist ein Auf und Ab": Die biodynamische Welle.
 Der Parasympathikus ist der Beruhiger, der Belohner, Erfüller des Nervensystems. Nur ein aktiver Parasympathikus ermöglicht guten Schlaf, Erholung, Loslassen, positive Gedanken und Höchstleitungen.

Das Gerda-Boyesen-Wochenende
 
„Der größte Stress entsteht dann, wenn Du Deine Interessen und Talente nicht lebst.“
(Gerda Boyesen)
 
Gerda Boyesen (1922-2005) war eine Pionierin der modernen Psychologie. Ihre Arbeit ist die Basis der Dynamischen Entpsannung.Besonders wirksame Techniken ihrer Biodynamischen Körperarbeit finden sich in den WM wieder. Sie werden an diesem Wochenende intensiv eingeübt.
Heilsame Selbstmassage
Lifting und Selbstlifting
Ozeanische Begleitung
Weitere Themen sind das Biodynamische „Betriebsklima“ in einer Gruppe oder im Einzelkontakt, bestimmt durch Wertschätzung, Selbstbestimmung und die Abwesenheit von Bewertung und Ratschlägen – und die fünf wichtigsten Punkte zur Umsetzung.
 
Musik und Innere Bilder
„Musik und Rhythmus finden ihren Weg zu den geheimsten Plätzen der Seele.“ (Platon)
Die Macht der Inneren Bilder
Innere Bilder und Selbstsuggestion
Turning shit into roses: Wie man Innere Bilder verändert.
Musik und Gehirn
Musik bewegt!
 
V       Organisatorische Hinweise
Wir bieten die Möglichkeit, jederzeit in ein laufendes Ausbildungsprogramm „hinein zu schnuppern“ und an einem Wochenende teilzunehmen.
Wenn Sie dieser Ansatz anspricht, dann können Sie sich nach diesem Orientierungswochenende für die  gesamte Ausbildung anmelden. Dafür wird ein Ausbildungsvertrag abgeschlossen.
Die Basisausbildung umfasst sechs Wochenenden – inklusive des "Orientierungsseminars“, das dabei angerechnet wird.
Um die Basis-Ausbildung abschließen zu können, müssen alle sechs in diesem Ausbildungsplan aufgeführten Themenschwerpunkte absolviert werden. Die in einem Zyklus verpassten Themen können im nächsten Zyklus oder aber auch an einem anderen Ausbildungsort absolviert werden.
Die Basisausbildung wird fortlaufend in der Schule für Dynamische Entspannung im Odenwald angeboten (Ausbildungsgruppe Rhein-Main). Ab Juli 2013 wird es die Basisausbildung auch in München geben (Ausbildungsgruppe Süd). Voraussichtlich im Herbst 2013 startet eine weitere Ausbildungsgruppe in Hamburg (Ausbildungsgruppe Nord).
Jedes Wochenende umfasst 20 Kursstundenà 45 Minuten. Die Basis-Ausbildung umfasst also insgesamt 120 Kursstunden à 45Minuten.
Der Abschluss erfolgt durch eine ca. 30 minütige Lehrprobe und den Erhalt des Zertifikats.
Ausbildungsabsolventen erhalten ein ausführliches Manual  mit Übungen und Modellstunden. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, im Sinne eines Praxis-Coaching an weiteren Ausbildungs-wochenenden zu einer ermäßigten Kursgebühr (50 Prozent der regulären Kursgebühr) teilzunehmen.
Termine und Seminarorte: siehe dazu die gesonderte Übersicht.
Kursgebühren für 2012/2013:
Seminare im Odenwald (im "Seminarhotel Odenwald", www.seminarhotel-odenwald.de):
Das 1. Seminar,an dem man teilnimmt („Orientierungsseminar“), kostet 195 EUR, die weiteren Seminarwochenenden jeweils 240 EUR. 
Dazu kommen die Kosten für Unterkunft und Verpflegung im Seminarhotel Odenwald:
EZ: 142 EUR/Wochenende, DZ oder kleines EZ: 122 EUR/Wochenende.
Darin ist auch die Pauschale für den Seminarraum enthalten.
Seminare in München und Hamburg:
Das 1. Seminar,an dem man teilnimmt („Orientierungsseminar“), kostet 215 EUR, die weiteren Seminarwochenenden jeweils 260 EUR.
Die Kursgebühr in diesen Städten enthält eine Pauschale für den Seminarraum.
Ermäßigungen auf Anfrage.
 
Weitere Informationen und Anmeldung:
Schule für Dynamische Entspannung, Juliane Andersohn, 64739 Hassenroth, Am Dachsrain 2.
Tel.: 06163-912021 oder mobil 0151-21206517. FAX: 03212-1912023
andersohn@dynamische-entspannung.de

©2012 | nach oben >>